Back
Products new

Lösungen

Entdecken Sie unser Angebot an personalisierten Security Awareness-Schulungen, um Ihr Team gegen moderne Cyberbedrohungen zu stärken und weiterzubilden. Vom Policy Management bis hin zu Phishing-Simulationen – mit unserer Plattform bekommen Ihre Mitarbeiter das Wissen und die Fähigkeiten, die zum Schutz Ihres Unternehmens notwendig sind.

Automatisierung der Security Awareness

Planen Sie Ihre jährliche Awareness-Kampagne mit ein paar Klicks

Phishing-Simulation

Stoppen Sie auf der Stelle Phishing-Angriffe dank preisgekrönter Phishing-Software

E-Learning Cyber Security

E-Learning zur Cyber Security: Entdecken Sie unsere preisgekrönte E-Learning-Bibliothek, maßgeschneidert für jede Abteilung

Policy Management

Zentralisieren Sie Ihre Richtlinien an einem Ort und verwalten Sie mühelos die Lebenszyklen von Richtlinien

Datenschutzmanagement

Einfache Kontrolle, Überwachung und Verwaltung der Compliance

Incident Management

Übernehmen Sie die Kontrolle über interne Vorfälle und beseitigen Sie die wichtigsten Probleme

Back
Industry

Branchen

Entdecken Sie die Vielseitigkeit unserer Lösungen in verschiedenen Branchen. Vom dynamischen Technologiebereich bis hin zum Gesundheitswesen – erfahren Sie, wie unsere Lösungen in verschiedenen Branchen Wellen schlagen.

Finanzdienstleistungen

Erste Verteidigungslinie für Finanzdienstleistungsunternehmen

Regierungen

Eine beliebte Security Awareness-Lösung für Regierungen

Unternehmen

Eine Lösung für Security Awareness-Schulung bei großen Unternehmen

Fernarbeitskräfte

Verankern Sie eine Kultur der Security Awareness – auch zu Hause

Bildungssektor

Ansprechende Security Awareness-Schulung für den Bildungssektor

Arbeitskräfte im Gesundheitswesen

Entdecken Sie unsere maßgeschneiderte Lösung zur Security Awareness für Arbeitskräfte im Gesundheitswesen

Technologiebereich

Transformation der Security Awareness-Schulung im Technologiebereich

NIS2-Compliance

Unterstützen Sie Ihre Anforderungen zur NIS2-Compliance mit Awareness-Initiativen für Cyber Security

Back
Resources

Ressourcen

Von Plakaten und Richtlinien bis hin zu vollständigen Leitfäden und Fallstudien – nutzen Sie unsere kostenlosen Informationsmaterialien, um die Awareness für Cyber Security in Ihrem Unternehmen zu stärken.

Awareness für Cyber Security für Dummies

Eine unverzichtbare Ressource um eine Kultur der Cyber Awareness zu schaffen

Leitfaden für Dummies zum E-Learning Cyber Security

Der ultimative Leitfaden für die Implementierung von einem effektiven E-Learning zur Cyber Security

Ultimativer Leitfaden gegen Phishing

Aufklärung der Mitarbeiter über die Erkennung und Verhinderung von Phishing-Angriffen

Kostenlose Awareness-Plakate

Laden Sie diese kostenlosen Plakate herunter, um die Wachsamkeit Ihrer Mitarbeiter zu erhöhen

Anti-Phishing-Richtlinie

Schaffen Sie eine sicherheitsbewusste Kultur und fördern Sie die Awareness für Cyberbedrohungen

Fallstudien

Erfahren Sie, wie wir unseren Kunden dabei helfen, ein positives Verhalten in ihren Organisationen zu fördern

Terminologie für Cyber Security von A-Z

Ein Glossar der wichtigsten Begriffe zur Cyber Security

Reifegradmodell für das Verhalten im Bereich Cyber Security

Prüfen Sie Ihre Awareness-Schulung und vergleichen Sie Ihre Organisation mit den besten Praktiken

Kostenloses Material

Laden Sie unsere kostenlosen Awareness-Materialien herunter, um die Awareness für Cyber Security in Ihrer Organisation zu stärken

Back
About

Über uns

MetaCompliance verfügt über mehr als 18 Jahre Erfahrung im Sektor Cyber Security und Compliance und bietet eine innovative Lösung für die Awareness der Mitarbeiter für die Informationssicherheit und die Automatisierung von Incident Management. Die MetaCompliance-Plattform wurde entwickelt, um den Bedarf der Kunden an einer einzigen, umfassenden Lösung für das Management von Risiken in den Bereichen Cyber Security, Datenschutz und Compliance zu erfüllen.

Wie wir Ihnen helfen.

Erfahren Sie, warum MetaCompliance der vertrauenswürdige Partner für Security Awareness-Schulungen ist

Spezialisten für Employee Engagement.

Wir ermöglichen es, Mitarbeiter einzubinden und eine Kultur der Cyber Awareness zu schaffen

Automatisierung der Security Awareness

Einfache Automatisierung von Security Awareness-Schulungen, Phishing und Richtlinien in wenigen Minuten

MetaBlog

Halten Sie sich auf dem Laufenden über Schulungen zur Cybersicherheit und verringern Sie die Risiken in Ihrem Unternehmen.

Ein Leitfaden zur Einhaltung des PCI DSS

James MacKay

GRC
shutterstock 159873380 1

Wenn Ihr Unternehmen für die Abwicklung von Kreditkartenzahlungen zuständig ist, dann ist die Einhaltung des PCI DSS ein wesentlicher Bestandteil des Schutzes der Zahlungskartendaten Ihrer Kunden und des Schutzes Ihres eigenen Unternehmens vor den verheerenden Folgen einer Datenverletzung.

Die bedauerliche Realität ist, dass der Kreditkartenbetrug weiter zunimmt. Laut dem Consumer Sentinel Network der Federal Trade Commission stiegen die Meldungen über Kreditkartenbetrug zwischen Q1 2019 und Q1 2020 um 104 %.

Der Schutz der Daten von Karteninhabern war noch nie so wichtig wie heute. PCI DSS legt die Grundlagen für die Einhaltung der strengen Sicherheitsmaßnahmen, die zum Schutz dieser sensiblen Daten erforderlich sind. Unser Leitfaden zur Einhaltung von PCI DSS erklärt, wie PCI DSS funktioniert, für wen er gilt und welche Schritte Sie unternehmen müssen, um ihn einzuhalten.

Was ist PCI DSS?

Der Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS) ist eine Reihe von Sicherheitsstandards, die das Risiko von Kreditkartenbetrug verringern und die Sicherheit von Zahlungskartendaten erhöhen sollen. Er wurde im Jahr 2004 von den vier großen Kreditkartenunternehmen Visa, Mastercard, Discover und American Express gegründet. PCI DSS hat sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt und wird nun vom PCI Security Standards Council (PCI SSC) geregelt. Das PCI SSC definiert und verwaltet die Standards, während die Einhaltung von den einzelnen Kreditkartenunternehmen durchgesetzt wird.

Wer ist von PCI DSS betroffen?

PCI DSS gilt für jedes Unternehmen, das Karteninhaberdaten speichert, verarbeitet oder überträgt. Um die für die einzelnen Unternehmen geltenden Compliance-Anforderungen zu bestimmen, hat der PCI SCC ein vierstufiges System entwickelt, das die Unternehmen je nach Größe der Transaktionen und des Risikos klassifiziert.

Stufe 1 – Händler, die jährlich mehr als 6 Millionen Transaktionen abwickeln oder bei denen es in der Vergangenheit zu Datenkompromittierungen gekommen ist.

Stufe 2 – Händler, die jährlich zwischen 1 und 6 Millionen Transaktionen verarbeiten.

Stufe 3 – Händler, die jährlich zwischen 20.000 und 1 Million Transaktionen verarbeiten.

Stufe 4 – Händler, die jährlich weniger als 20.000 Transaktionen verarbeiten.

Trotz der Schaffung mehrerer Ebenen bleiben die Anforderungen für alle Händler und Dienstleistungsanbieter in allen Branchen gleich.

PCI DSS Compliance | MetaCompliance

Wie können die Daten der Karteninhaber gefährdet werden?

Um sich Zugang zu sensiblen Karteninhaberdaten zu verschaffen, werden Cyberkriminelle versuchen, Sicherheitslücken in Ihren Betriebssystemen und Geräten auszunutzen. Dies könnte geschehen durch:

  • Kartenleser
  • Verkaufsstellensystem
  • Datenbank des Zahlungssystems
  • Speicher-Netzwerke
  • Online-Portale
  • Drahtloses Netzwerk
  • Aufzeichnungen auf Papier

Was sind die 12 Anforderungen der PCI DSS Compliance?

PCI DSS enthält 12 Anforderungen zum Schutz von Karteninhaberdaten und zur Vermeidung von Datenschutzverletzungen. Diese Standards gelten nicht nur für Händler, sondern auch für alle anderen Unternehmen, die Karteninhaberdaten speichern, verarbeiten oder übermitteln.

1. Installation und Pflege einer Firewall-Konfiguration zum Schutz von Karteninhaberdaten

Eine Firewall ist ein Netzwerksicherheitsgerät, das den ein- und ausgehenden Netzwerkverkehr überwacht und auf der Grundlage festgelegter Sicherheitsregeln entscheidet, ob bestimmter Verkehr blockiert werden soll. Sie ist Ihre erste Verteidigungslinie gegen Sicherheitsbedrohungen und sollte regelmäßig getestet, verwaltet und aktualisiert werden.

2. Verwenden Sie keine vom Hersteller vorgegebenen Standardwerte für Systemkennwörter und andere Sicherheitsparameter.

Cyberkriminelle verwenden häufig Standardkennwörter und -einstellungen, um Systeme zu kompromittieren. Es ist wichtig, dass Sie alle Standard-Anmeldedaten sofort ändern, bevor Sie neue Systeme in Ihr Netzwerk einführen.

3Schutz der gespeicherten Karteninhaberdaten

Der Schutz von Karteninhaberdaten, ob in physischem oder digitalem Format, ist entscheidend für die Einhaltung des PCI DSS. Cyberkriminelle haben es häufig auf gespeicherte Karteninhaberdaten abgesehen und nutzen sie dann für betrügerische Transaktionen. Wenn Daten von Karteninhabern gespeichert werden müssen, sollten Sie sicherstellen, dass die richtigen Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden, um die verschiedenen rechtlichen und regulatorischen Anforderungen sowie die Compliance-Anforderungen zu erfüllen.

4. Verschlüsselte Übertragung von Karteninhaberdaten über offene, öffentliche Netze

Wenn Karteninhaberdaten über leicht zugängliche Netzwerke übertragen werden, können Cyberkriminelle versuchen, die Daten abzufangen. Um zu gewährleisten, dass die Daten sicher sind, müssen sie mit starker Kryptografie und Sicherheitsprotokollen wie Secure Shell (SHH), IPSec und Transport Layer Security (TLS) verschlüsselt werden.

5Anti-Viren-Software verwenden und regelmäßig aktualisieren

Auf allen geschäftskritischen Systemen sollte eine Antivirensoftware installiert werden, um zu verhindern, dass Malware in Ihr Netzwerk eingeschleust wird. Dies trägt zum Schutz der Daten von Karteninhabern bei und bietet einen verbesserten Schutz vor neu geschaffenen Viren.

6Entwicklung und Pflege sicherer Systeme und Anwendungen

Cyberkriminelle nutzen häufig Schwachstellen in Ihrem System aus, um sich Zugang zu sensiblen Karteninhaberdaten zu verschaffen. Netzwerkanbieter veröffentlichen regelmäßig Patches, um Sicherheitslücken zu schließen. Es ist daher wichtig, dass Sie diese Patches anwenden, sobald sie veröffentlicht werden. Patches sind unerlässlich, um Systeme auf dem neuesten Stand, stabil und sicher vor Malware und anderen Bedrohungen zu halten.

7. Beschränkung des Zugriffs auf Karteninhaberdaten nach dem Kriterium der geschäftlichen Notwendigkeit

Der Zugang zu den Daten der Karteninhaber sollte nur auf einer Need-to-know-Basis gewährt werden. Mitarbeiterfehler sind nach wie vor die Hauptursache für alle Datenschutzverletzungen. Daher sollten strenge Zugangskontrollen eingerichtet werden, um sicherzustellen, dass nur denjenigen Mitarbeitern Zugang gewährt wird, die Transaktionen durchführen müssen.

8. Identifizierung und Authentifizierung des Zugangs zu Systemkomponenten

Jedem Mitarbeiter, der Zugang zu sensiblen Informationen hat, sollte eine eindeutige ID zugewiesen werden. So können Sie verfolgen, wer wann auf bestimmte Systeme zugreift.

9. Beschränkung des physischen Zugangs zu Karteninhaberdaten

Der physische Zugang zu Computersystemen mit Karteninhaberdaten sollte auf befugte Mitarbeiter beschränkt werden. Dadurch wird verhindert, dass Unbefugte physisch auf die Systeme zugreifen oder Kopien von sensiblen Daten anfertigen.

10. Verfolgung und Überwachung aller Zugriffe auf Netzwerkressourcen und Karteninhaberdaten

Der Zugriff auf Netzressourcen und Karteninhaberdaten sollte genau überwacht und alle Aktivitäten protokolliert werden. Dieser Prüfpfad kann helfen, böswilliges Verhalten zu erkennen und einen Verstoß zu identifizieren.

11. Regelmäßige Prüfung der Sicherheitssysteme und -verfahren

Da ständig neue Schwachstellen auftauchen, ist es wichtig, dass Sie Ihre Systeme und Prozesse regelmäßig testen, um die Sicherheit zu gewährleisten. PCI DSS empfiehlt außerdem regelmäßige Penetrationstests und den Einsatz von Systemen zur Erkennung und Verhinderung von Eindringlingen, um die Sicherheit der Karteninhaberdaten zu gewährleisten.

12. Beibehaltung einer Politik, die die Informationssicherheit für das gesamte Personal behandelt

Im gesamten Unternehmen sollte eine strenge, PCI DSS-konforme Sicherheitsrichtlinie eingeführt werden. Dies wird dazu beitragen, einen Standard dafür zu setzen, was von Ihren Mitarbeitern erwartet wird, und die Notwendigkeit der Datensicherheit innerhalb Ihrer Organisation hervorheben.

Warum ist die Einhaltung des PCI DSS so wichtig?

Die Einhaltung der PCI DSS-Anforderungen ist von entscheidender Bedeutung, wenn Sie in der Lage sein wollen, Kartentransaktionen zu verarbeiten, Karteninhaberdaten zu schützen und das Risiko eines kostspieligen Verstoßes zu verringern. PCI DSS ist zwar keine gesetzliche Vorschrift, aber nach der DSGVO gelten Kreditkartendaten als personenbezogene Daten, was bedeutet, dass Sie gesetzlich verpflichtet sind, diese Daten sicher aufzubewahren.

Was passiert, wenn Sie den PCI DSS nicht einhalten?

Die Nichteinhaltung von PCI DSS kann zu schwerwiegenden Sicherheitsvorfällen wie der Verletzung oder dem Diebstahl von Karteninhaberdaten führen. Eine Datenschutzverletzung kann Ihrem Unternehmen irreparablen Schaden zufügen. Zusätzlich zu den lähmenden Geldstrafen könnte Ihr Unternehmen weitere Konsequenzen tragen, wenn es nicht in der Lage ist, sensible Karteninhaberdaten zu schützen. Dazu gehören:

  • Erhöhtes Risiko der Kompromittierung von Zahlungskartendaten
  • Bußgelder und Strafen
  • Ausgleichskosten
  • Verlust des Verbrauchervertrauens
  • Schädigung des Markenrufs
  • Gerichtsverfahren – Kosten, Vergleiche und Urteile
  • Arbeitsplatzverluste
  • Beendigung der Fähigkeit, Zahlungskarten zu verarbeiten
  • Das Geschäft aufgeben

Schlussfolgerung

Cyberkriminelle machen sich die Zunahme digitaler Transaktionen zunutze und nutzen Schwachstellen in Systemen aus, um an sensible Karteninhaberdaten zu gelangen. Um diese betrügerischen Aktivitäten zu bekämpfen, ist es wichtig, dass Ihr Unternehmen PCI DSS-konform ist und alle notwendigen Schritte unternimmt, um Zahlungstransaktionen zu sichern und Kundendaten zu schützen.

Um das Bewusstsein für Cybersicherheit in Ihrem Unternehmen zu verbessern und das Risiko einer kostspieligen Datenverletzung zu verringern, haben wir eine unverzichtbare Ressource entwickelt, die Ihnen bei der Umsetzung von Verhaltensänderungen und der Schaffung einer Cyber Awareness Kultur unterstützt.

In diesem Leitfaden „Cyber Security Awareness für Dummies“ erfahren Sie:

-Wie Sie eine Kampagne zur Sensibilisierung für Cyberrisiken umsetzen.
-Wie Sie die Dynamik, das Engagement und die Aufmerksamkeit Ihrer Mitarbeiter für Cybersicherheitsbedrohungen aufrechterhalten.
-10 Best Practices für das Bewusstsein für Cybersicherheit.

Klicken Sie hier, um Ihren Leitfaden „Cyber Security Awareness für Dummies“ aufzurufen.

ANDERE ARTIKEL ZU CYBER SECURITY AWARENESS TRAINING, DIE SIE INTERESSIEREN KÖNNTEN

Image 2
Cyber Security Awareness
Computer Security Training: Entwicklung eines Sensibilisierungsprogramms für Cybersicherheit

Erfahren Sie, wie Sie ein effektives Computer Security Training für die Cybersicherheit entwickeln. Tipps und Strategien für Ihre Sicherheitsmaßnahmen.

Mehr erfahren

Luke Noonan

20. Mai 2024

10 ways to protect against phishing
Data Breach
Phishing Attacke: 10 Wege, sich selbst gegen Phishing Angriffe zu schützen

Entdecken Sie 10 Strategien zur Abwehr von Phishing Attacken. Schärfen Sie Ihr Cyber Security Awareness und schützen Sie Ihre Daten vor Phishing Angriffen.

Mehr erfahren

James MacKay

20. März 2024

banner